Vontobels Fixed Income Leiterin setzt zum Jahresende auf Unternehmensanleihen

von von

Die Leiterin des Rentenbereichs von Vontobel, Anna Holzgang hat kürzlich noch einmal verstärkt in Großunternehmen investiert mit dem Hauptaugenmerk auf solchen mit Neuemissionen, was Anlegern die Chance bietet, bei gefragten Namen einsteigen zu können.

Investoren haben in den vergangenen zwei Jahren lautstark neue Unternehmensanleihen gefordert, die trotz der historisch geringeren Gewinnspannen attraktiver als solche von Staaten sind und die Chance bieten in den Markt einzusteigen, wenn dieser äußerst liquide ist.

Holzgang, die selbst den Raiffeisen Futura Global Bond Fonds managt, verkaufte im letzten Monat Anleihen des belgische Staates und der European Investment Bank, um bei Spanish Gas Natural, der französischen Telekommunikationsfirma Vivendi, der britischen Baufirma Vinci, dem ebenfalls britischen Einzelhandelsunternehmen Marks & Spencer und Intercontinental Hotels einzusteigen.

”Wir glauben nicht, dass die Probleme der Eurozone oder in den Vereinigten Staaten im nächsten Jahr gelöst werden. Kurse für Staatsanleihen in Ländern, die normalerweise als sichere Häfen gelten wie beispielsweise die USA, Deutschland oder die Schweiz werden niedrig bleiben” so Holzgang.

Die hohe Nachfrage nach Unternehmensanleihen erregt aber auch die Besorgnis, dass eine Blase entstehen könnte.

Holzgang teilte mit, dass sie sich für solche Unternehmen entschieden habe, die Anleihen in britischem Pfund herausgeben oder aus der europäischen Peripherie stammen, da sie höhere Renditen hätten.

”Neuemissionen bieten die beste Möglichkeit um attraktive Namen im Unternehmensbereich ins Portfolio zu nehmen. Wir erwarten, dass vor allem der technische Sektor sehr stark bleiben wird,” fügte sie hinzu.

Holzgang's Raiffeisen Futura Global Bond Fonds konnte in den letzten drei Jahren eine Rendite von 40.7% vorweisen, und lag damit nahe an der JP Morgan Global GBI Hedged CHF TR Benchmark, die im selben Zeitraum um 41% anstieg.

Übersetzt aus dem Englischen von Fabian Fuchs.